Die Orgelbauer sind wieder da

Heute sind die Orgelbauer wieder in Berlin eingetroffen. Bis zum 4.3. werden sie fleißig sein und einen Großteil der Orgel ausbauen. Dazu gehören die Ledertaschen,

Pfeifen

und eine Menge Schrauben.

Ein Teil wird mit nach Münster zur Reparatur genommen, ein Teil wird aber auch vor Ort restauriert werden.

Die besonders großen Pfeifen müssen über die Brüstung nach unten gereicht werden, da sie zu lang sind um die engen Treppen nach unten getragen werden.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Restaurierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die Orgelbauer sind wieder da

  1. Klaus Graf sagt:

    mein Vater (Johannes Graf) hat die Steinmeyer Orgel aufgebaut
    mein Bruder (Lothar Graf) war jahrelang Organist an der Orgel

    • Jörg Kortmann sagt:

      Lieber Herr Graf,

      leider kommt diese Antwort erst nach 9 Monaten – wir bekommen keine Benachrichtigung und es ist „etwas“ untergegangen. Hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten mal im Pfarrbüro (siehe Impressum) – vielleicht können Sie zur Neueinweihung vorbeischauen (10.06.18)? Vielleicht haben Sie auch noch Bildmaterial oder sonstige Quellen, die uns bisher nicht zugänglich waren?

      Unter „Die Orgel“ –> „Historischer Kontext“ finden Sie übrigens auch einen Hinweis auf Ihre Verwandten:

      „An der Erbauung der Orgel war mit Herrn Johannes Graf 1925 ein Orgelbaumeister aus der Gemeinde beteiligt, der Mitarbeiter der Firma Steinmeyer war. Er selbst und anschließend dessen Sohn Lothar, selbst ausgebildeter Orgelbauer, haben über Jahrzehnte bis weit in die 90er Jahre die Orgel gespielt und kleinere Reparaturen durchgeführt, ohne jedoch Veränderungen an der Orgel vorzunehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.